biography

STELLA BACH
 

1959     geboren in Salzburg
1969-77    Studium der Violine an der Hochschule Mozarteum, Salzburg
1977    Matura am Musisch - Pädagogischen Gymnasium in Salzburg
1978-84    Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Mkl für Bildhauerei, Mkl für Gestaltungslehre und Mkl für Textiles Gestalten.
1984     zwei Diplomarbeiten zum Thema „feministischer Aktionismus am Beispiel von Valie Export“
    und „Mode in den sechziger Jahren am Beispiel britischer Modeschöpfer“
seit 1990    Lehrbeauftragte an der Modeschule der Stadt Wien für Design, Experimentelles Gestalten und Grafik.
2006 / 07     Fotostipendium des BKA für Rom;
    Studienreisen durch Südamerika und Nordafrika.
seit 2013    Mitglied der VbKÖ im Künstlerhaus Wien, ehrenamtlich tätig im Programmausschuss des KH und als Bereichskoordinatorin für den Bereich Bildhauerei
    Sprachen: englisch, französisch, spanisch

Ausstellungen (Auswahl)

2016    „romANTIsch?“ Künstlerhaus Wien (Katalog)
    Galerie V&V
    Basement  Wien
    Galleria d’Arte Moderna e Contemporanea “Lorenzo Viani” di Viareggio
    Kunsthalle Bratislava (Katalog)    
2015    Künstlerhaus Wien
    Galerie Ostlicht: Edition Zwibuch
2014    Galerie Anzenberger  Wien (Katalog)
    „Freunde und Komplizen“ Künstlerhaus Wien
    Kunsthalle Bratislava
    Galerie 9a am Stauffacherplatz, Bern    
2009    MUSA, Museum auf Abruf,  Wien
2007    ega, Wien
2005    „ein_richten“, Deutschvilla, Strobl am Wolfgangsee
2004    Galerie X, Bratislava
    Galerie X, Prag
2003    Museo del Tessuto, Prato (Katalog)
    Galerie X, Bratislava (Katalog)
    pogmahon.artclub.wien
    Galerie X, Prag
2002    Fotogalerie Wien, Wuk (Katalog)
    „Fest der Flüsse“ Universität Salzburg
2001    Galerie Eboran, Salzburg, Einzelausstellung, (Katalog)
Soho in Ottakring, Wien;
„Lichtecht“ Kunstschau am Viktor Adler Markt; (Katalog)
2000    „Die Neuen“ Galerie station 3;  Wien  
Design Austria, Wien; (Katalog)  Einzelausstellung
Kosmos,  Wien Einzelausstellung,   
1999    Schikaneder „display in progress“
1995    Galerie Station 3,  Wien
1994     Galerie Station 3 Wien „Plastifikation“
1989    Heiligenkreuzerhof  Wien (Katalog)
1983     „feminale“Hochschule für angewandte Kunst Wien (Katalog)

Kuratorin

2000    „Stationen“, Kosmos, Wien
2001    „Musterfrauen - Frauenmuster“, Kosmos, Wien
2016    „romANTIsch?“  Künstlerhaus Wien 1050

Kostümshows an der Modeschule der Stadt Wien mit Studentinnen

1990    „Be-geistert“
1991    „Piep-Schau“
1992    „Aufgemöbelt“
1993    „Zaubergarten“
1994    „Zum Fressen gern“
1995    „Im Wandel der Zeiten“
1996    „Fantastische Kapriolen“
1997    „Auf den Leib geschrieben“
1998    „Eingeschweißt und Aufgeblasen“
1999    „human packing“
2000    „re-sign“
2001    Papiershow im Haus der Industrie anlässlich der Verleihung des Printissimo/Embalissimo
2003    Papiershow in der Orangerie/Schönbrunn zur Verleihung des Printissimo/Embalissimo, Zusammenarbeit mit der Firma Duropack
    Projekt „Segafredo“: Experimentelle Kostümshow für die Firma Segafredo
2004    Experimentelle Kostümshow für die Firma Frantschach-Mondi, Wien
2008    Papiershow für Forum Wellpappe im Studio 44, Wien
2009    Experimentelle fashionshow zum Thema „Afrika“  für Fairtrade im Odeon

Kostümentwurf

1999    Erinnerungstheater - Drachengasse, Wien: „Wenn ich mir was wünschen könnte“, Papierkostüme
2001    Erinnerungstheater Wien: „Mutter, wie weit darf ich reisen?“ Experimentelle Kostüme
2002    „hin und zurück“; Arge Kultur, Salzburg

Stipendien und Ankäufe

1994    Kunstankauf des Kulturamtes der Stadt Wien
1996    Arbeitsstipendium der Stadt Wien
2001    Kunstankauf des Kulturamtes der Stadt Wien
2006    Fotostipendium des Bundeskanzleramtes für Rom
    diverse öffentliche und private Ankäufe